• Party-Impressionen

    Impressions de la fête

    Impressioni sul party

    Schau dir an, wieso ab 2014 für Neulenkende ein Alkoholverbot am Steuer gilt.

    Am 9. November ging Drink + Drive 2013 über die Bühne – die Party für alle, die ihren Führerschein auf Probe haben. Bei der dümmsten Party der Welt konnten Neulenkende mit Freunden abfeiern und dann herausfinden, ob sie mit Alkohol im Blut noch genauso gut fahren können wie nüchtern. Hier erlebst du, was bei der Party los war.

    Regarde pourquoi l’alcool au volant sera interdit aux nouveaux conducteurs à partir de 2014.

    Le 9 novembre s’est déroulée Drink + Drive 2013, la fête organisée pour tous ceux qui disposent d’un permis de conduire à l’essai. Pendant la fête la plus ouf du monde, de nouveaux conducteurs ont eu l’occasion de faire la fête avec leurs amis et de constater s’ils pouvaient conduire aussi bien avec de l’alcool dans le sang que lorsqu’ils n’ont pas bu. Tu peux voir ici ce qui s’est passé pendant la fête.

    Guarda di persona perché dal 2014 vige il divieto di consumare alcolici per i neopatentati.

    Il 9 novembre si è tenuto il Drink + Drive 2013, il party per tutti coloro che sono in possesso di una licenza di condurre in prova. Durante il party più pazzo del mondo, i neopatentati hanno avuto modo di festeggiare con gli amici e di scoprire se erano in grado di guidare come da sobri. Qui puoi scoprire come si è svolto il party.

  • PARTYINFOS

    Drink + Drive 2013: Das erwartet dich.

    Am 9. November steigt die dümmste Party der Welt, mit allem was dazugehört: DJ, Dancefloor, Platz zum Chillen und natürlich vielen Drinks. Nach dem Feiern kannst du dich unter Alkoholeinfluss einem professionell betreuten Fahrtest stellen – und findest selbst heraus, ob du mit Alkohol im Blut noch gut unterwegs bist.

    Datum: 9. November 2013, ab 20:00

    Treffpunkt: Hauptbahnhof Zürich. Details werden in Kürze bekanntgegeben.

    So bist du dabei:

    Melde dich auf dieser Website an und lade drei Freunde ein. Als Vierergruppe nehmt ihr dann an der Vergabe der Tickets teil. Anfang November informieren wir dich, ob ihr bei Drink + Drive 2013 dabei seid.

    Party-Shuttle:

    Damit du sicher zur Drink + Drive 2013 und auch heil wieder zurückkommst, haben wir einen obligatorischen Shuttlebus organisiert. Er holt dich und deine Freunde beim HB Zürich ab, bringt euch zur nahegelegenen Partylocation und danach auch wieder an den HB zurück.

  • News

  • 0 Promille

    Ab 2014 gilt für Neulenkende 0 Promille

    Ab nächstem Jahr gilt für Neulenkende während der dreijährigen Probezeit ein absolutes Alkoholverbot. Wer mit einem Wert von mehr als 0,1 Promille erwischt wird, riskiert Strafen. Darum: Wer fährt, trinkt nicht.

    Warum Nulltoleranz?

    Jährlich werden Hunderte von Personen bei Alkoholunfällen schwer verletzt, Dutzende sterben. Junge Fahrer sind dabei überdurchschnittlich häufig betroffen. Besonders nachts am Wochenende passieren viele Unfälle. Auffällig: Häufig stehen schwere Alkoholunfälle in Kombination mit zu hoher Geschwindigkeit. Alkohol wirkt enthemmend, gleichzeitig fehlt es jungen Lenkern an Erfahrung – eine gefährliche Kombination.

    Die Wirkung von Alkohol

    Bereits bei weniger als 0,2 Promille wirkt Alkohol enthemmend. Das kann genügen, um in bestimmten Fahrsituationen ein höheres Risiko einzugehen. Ab 0,2 Promille verlängert sich die Reaktionszeit erheblich. Aufmerksamkeit und Sehleistung lassen nach, genauso wie die Konzentrations- und die Koordinationsfähigkeit. Bei 0,5 Promille hat sich das Unfallrisiko statistisch bereits verdoppelt.

    Das Problem: Wer getrunken hat, überschätzt sich leicht. Alkohol führt zu erhöhter Risikobereitschaft. Kritik- und Urteilsfähigkeit leiden, das Gefühl, alles im Griff zu haben, bleibt. Besonders gefährlich: Alkohol verstärkt die Wirkung von illegalen Drogen sowie von diversen Medikamenten, auch schon bei kleinen Mengen.

    Was riskiere ich?

    Strafen

    Wer als Neulenkender mit Alkohol im Blut auf der Strasse unterwegs ist, riskiert viel. Schon bei wenig Alkohol im Blut bist du deinen Führerausweis schnell einmal für mindestens einen Monat los. Dadurch verlängert sich die Probezeit um ein Jahr. Im Wiederholungsfall droht die Annullierung des Führerausweises auf Probe. Dann stehst du wieder am Anfang und darfst erneut einen Lernfahrausweis beantragen. Aber auch das erst nach einer Sperrfrist von einem Jahr und gegen Vorweisen eines positiven verkehrspsychologischen Gutachtens.

    Kosten

    Alkohol am Steuer kann Neulenkende gleich aus mehreren Gründen teuer zu stehen kommen – besonders bei einem Unfall. Die Versicherung nimmt Regress auf den Fahrzeuglenker, sollte der Alkoholtest positiv ausfallen. Davor schützt auch eine Grobfahrlässigkeitsklausel nicht. Bei einem Unfall mit Verletzten können die Kosten rasch mehrere Hunderttausend Franken betragen. Nicht zu vergessen die Geldbussen, die dich ebenfalls teuer zu stehen kommen können.

    Schuld

    Alkohol schränkt bereits in geringen Mengen die Fahrtüchtigkeit ein. Und die kleinste Einschränkung kann reichen, um einen schweren Unfall zu verursachen und ein Menschenleben auszulöschen. Könntest du damit leben?

    Was kann ich tun?

    Das Wochenende ist endlich da, die Stimmung ist gut, das Styling perfekt. Jetzt kann die Party steigen. Doch wie kommst du dorthin, wo etwas los ist? Und noch wichtiger: Wie kommst du wieder nach Hause? Die meisten jungen Leute verunfallen am Wochenende. Nachts. Auf dem Nachhauseweg von Club oder Bar. Wer sicher nach Hause kommen will, sorgt vor.

    Richtig:

    • Plane voraus: Überleg dir schon vor dem Ausgang, wie und mit wem du nach Hause kommst. Damit schonst du deine Nerven und kommst nicht in die unglückliche Situation, dass der einzige Autofahrer unter Alkoholeinfluss steht.
    • Benutze mit deinen Freunden die öffentlichen Verkehrsmittel: So erspart ihr euch die Frage, wer diesmal auf Drinks verzichten muss.
    • Fahrgemeinschaften bilden: Solltet ihr euch für das Auto entscheiden, bildet eine Fahrgemeinschaft und bestimmt einen Fahrer. Ihr könnt euch bei ihm oder ihr mit alkoholfreien Getränken oder einem Beitrag an die Benzinkosten bedanken.
    • Vorsicht bei der Wahl des Fahrers: Steig nicht zu jemandem ein, der getrunken hat. Du kannst dich mitschuldig machen, sollte etwas passieren.
    • Achtung Fahrer: Als Fahrzeuglenker bist du verantwortlich, falls dir ein betrunkener Beifahrer ins Steuer greift oder durch sonstiges Verhalten einen Unfall provoziert. Betrunkene Mitfahrer gehören immer auf den Rücksitz.
    • Aufeinander achten: Freunde lassen Freunde nie mit Alkohol im Blut fahren. Sollte trotz Planung und Vereinbarungen von Gesetzes wegen niemand mehr fahren dürfen, lasst das Auto stehen und teilt euch ein Taxi.

    Was bringt nichts?

    All die Tricks, von denen du gehört hast, mit denen man angeblich den Alkoholabbau beschleunigen kann, haben eines gemeinsam: Sie funktionieren nicht. Beispiele gefällig?

    Falsch:

    • Alkohol kann man ausschwitzen: Egal wie schweisstreibend die Tätigkeit ist – der Alkoholanteil, der über die Haut abgebaut wird, ist verschwindend klein. Lediglich ca. 3 Prozent des Alkohols verlassen den Körper über Atem, Schweiss und Urin. Damit bleibt die Leber praktisch allein für den Abbau von Alkohol zuständig. Und du kannst dir die Liegestütze nach dem Clubbesuch getrost sparen.
    • Essen senkt den Alkoholgehalt im Blut: Leider nein. Auf gesättigten Magen geht Alkohol zwar langsamer ins Blut, wodurch die Promillekonzentration weniger schnell steigt – ein voller Magen hält den Alkohol jedoch nicht vom Blut fern.
    • Alkohol wird im Schlaf schneller abgebaut: Unabhängig vom Bewusstseinszustand baut der Körper nur 0,1 Promille pro Stunde ab. Vorsicht also vor Restalkohol am Morgen. Wer nach einer ausgelassenen Nacht am nächsten Morgen zur Arbeit fährt, riskiert schnell, mit Alkohol im Blut unterwegs zu sein.
    • Kaffee, Wasser, Zitronen und andere Mittel beschleunigen den Alkoholabbau: Der Prozess lässt sich nicht beschleunigen. Weder durch Pillen, Getränke, noch durch sonstige «Wundermittel». Auch die Wirkung von Alkohol lässt sich nicht durch irgendwelche Substanzen vermindern. Vergiss alle Tipps und Tricks, die du je gehört hast. Sie funktionieren nicht. Punkt.
0 PROMILLE FÜR NEULENKENDE Damit deine Party für niemanden zur letzten Party wird.

Impressum

LIKE DRINK + DRIVE 2013 AUF FACEBOOK UND BEKOMME DEN PARTYFILM

Film

Trailer

Trailer

Trailer

News Bekommen